KULTURRADLER-AUSFAHRTEN „Auf den Wegerln geht’s nach Bruck, auf da Stroßn wieder z’ruck“


Karte nicht verfügbar

Gemeinde none

Datum/Zeit
12.09.2020
14:00 - 18:00

Kategorien


Unsere Gegend ist seit je her mit Eisenerzeugung und –verarbeitung verbunden. Schon die Römer schätzten das nach ihrer (heute österreichischen) Provinz Noricum benannte qualitätsvolle „Ferrum Noricum“.
Alle Ausfahrten 2020 der KULTURRADLER sind als Zeitreisedokumente in Bezug zur steirischen Eisenstraße konzipiert, richten sich an Kulturinteressierte aller Altersstufen, werden daher mit bequemen Elektrofahrrädern (bei Bedarf Leihmöglichkeit gegen geringe Gebühr) durchgeführt. Auf verkehrsarmen Radwegen in „Rundreise-Streckenführung“ werden die Monumente vergangener und gegenwärtiger Eisenerzeugung – bzw. –verarbeitung als Zeugen einer ruhmvollen, die Region prägenden Zeit aufgesucht.

Leoben – Niklasdorf – Foirach – Bruck an der Mur – St. Dionysen – Proleb
In Niklasdorf erinnert ein markanter Bogen als „Tor der Eisenstraße“ an die traditionell große Bedeutung von Eisenverarbeitung in der Region. In Bruck florierte schon in frühen Zeiten metallverarbeitendes Gewerbe. Wie die einheimischen Illyrer waren auch die einwandernden Völker (Kelten, Taurisker, Noriker) versiert im Umgang mit Eisen. Sie schlossen sich zum „Königreich Norikum“ zusammen, das erfolgreiche wirtschaftliche und politische Beziehungen zum aufstrebenden römischen Reich knüpfte und  in die römische Provinz Noricum überging; dessen „Exportschlager“ das begehrte Norische Eisen werden sollte.

Die TEILNAHME ist GRATIS
Elektrofahrräder werden bei Bedarf für geringe Leihgebühr zur Verfügung gestellt
Anmeldung (bitte zeitgerecht, sofern ein Elektrofahrrad benötigt wird):
Tel.: 0677/62623320 bzw. E-Mail: kulturradler.leoben@gmail.com

Treffpunkt: Waasenplatz Leoben
Konzeption und Tourenführung: Mag. Karl Rinnhofer
Tourbegleitung und technische Betreuung: Werner Illmaier