KULTURRADLER-AUSFAHRTEN „Römer, Franzosen, Rutenen“


Karte nicht verfügbar

Gemeinde none

Datum/Zeit
03.10.2020
0:00

Kategorien


Unsere Gegend ist seit je her mit Eisenerzeugung und –verarbeitung verbunden. Schon die Römer schätzten das nach ihrer (heute österreichischen) Provinz Noricum benannte qualitätsvolle „Ferrum Noricum“.
Alle Ausfahrten 2020 der KULTURRADLER sind als Zeitreisedokumente in Bezug zur steirischen Eisenstraße konzipiert, richten sich an Kulturinteressierte aller Altersstufen, werden daher mit bequemen Elektrofahrrädern (bei Bedarf Leihmöglichkeit gegen geringe Gebühr) durchgeführt. Auf verkehrsarmen Radwegen in „Rundreise-Streckenführung“ werden die Monumente vergangener und gegenwärtiger Eisenerzeugung – bzw. –verarbeitung als Zeugen einer ruhmvollen, die Region prägenden Zeit aufgesucht.

Leoben – Schladnitzstraße – 18-er Graben – St. Michael – Lainsach – Göss
Die ersten Bewohner von St. Michael waren Kelten und Illyrer, die bereits mit hoher Kompetenz in der Erzverhüttung und Eisenbearbeitung überraschten. Später besiedelten auch die Römer das Gebiet, das hochwertige „ferrum Noricum“ (Norisches Eisen) unserer Region wurde zu einem begehrenswerten Gut, vor allem für die Bewaffnung der Römer. Eine in der Vorderlainsach gefundene Fibel aus dem 2. oder 3. Jahrhundert beweist deren Präsenz in der Region. Ab 1874 wurde in St. Michael ein großes Eisenwerk betrieben, das bis zu 1000 Arbeiter beschäftigte. Später wurde dieser Betrieb zu einem Emailwerk umfunktioniert, zu Beginn des 20. Jahrhunderts aufgelassen.

Die TEILNAHME ist GRATIS
Elektrofahrräder werden bei Bedarf für geringe Leihgebühr zur Verfügung gestellt
Anmeldung (bitte zeitgerecht, sofern ein Elektrofahrrad benötigt wird):
Tel.: 0677/62623320 bzw. E-Mail: kulturradler.leoben@gmail.com

Treffpunkt: Waasenplatz Leoben
Konzeption und Tourenführung: Mag. Karl Rinnhofer
Tourbegleitung und technische Betreuung: Werner Illmaier