Mahnaz Minavand (IR) und Joachim Hainzl (AT): Sedimente – iransiche Wandnischen und steirische Herrgottswinkel als Orte der Nostalgie


Lade Karte ...

Gemeinde none

Datum/Zeit
18.09.2020
15:30 - 18:00

Veranstaltungsort
FreiRaum Eisenerz

Kategorien


Für dieses Projekt begab sich Joachim Hainzl, Künstler und Kulturwissenschaftler aus Graz, gemeinsam mit der iranischen Fotografin und Kuratorin Maryam Mohammadi auf Spurensuche nach Eisenerz. Sie besuchten Familien und Alleinstehende, in deren Wohnräumen Herrgottswinkel noch einen festen Platz haben. Diese persönlich gestalteten Andachts- und Erinnerungsorte wurden abgebildet und gleichzeitig wurde in feinfühligen Gesprächen ihre heutige Bedeutung für die BewohnerInnen erfragt.

Ausgangspunkt für diese Unternehmung war das Fotoprojekt „Somewhere about Memories“ (2013), in dem die in Teheran lebende Fotografin Mahnaz Minavand  Wandnischen in traditionellen iranischen Häusern dokumentierte. Auch diese Nischen fungieren durch ihre individuelle Gestaltung als religiöse Anbetungsorte und sind zugleich Sammelsurien persönlicher Erinnerungsstücke, welche, Sedimenten gleich, im Laufe der Zeit hier strandeten.

Die Ausstellung dient dem interkulturellen Dialog, und will Gemeinsamkeiten zweier ganz unterschiedlicher Zivilisationen aufzeigen. Aufgrund der aktuellen Reisebeschränkungen war es nicht möglich, die iranische Künstlerin nach Österreich einzuladen.

Die Eröffnung der Schau findet am Freitag, 18. September, um 18.00 Uhr statt. (Alle Infos, auch zu den beteiligten KünstlerInnen, finden sich auf unserer Website.)

Am 25. September um 16.00 Uhr werden Maryam Mohammadi und Joachim Hainzl durch die Ausstellung führen, von ihren Erfahrungen in Eisenerz berichten und von familiären Gepflogenheiten im Iran erzählen.

Zur Finissage am 16. Oktober wird Diakon Hermann Stadler über Herrgottswinkel als Ausdruck christlicher Kultur sprechen.

Die Galerie ist im Ausstellungszeitraum jeden Freitag zwischen 15.30 und 18.00 Uhr für BesucherInnen geöffnet.

Auf die strikte Einhaltung aller gebotenen Covid-19 Vorsichtsmaßnahmen wird sehr hoher Wert gelegt.

Wir freuen uns auf zahlreiches interessiertes Publikum aus Nah und Fern!

___________________________________________
Gerhild Illmaier MAS
Veranstalterin und künstlerische Leiterin eisenerZ*ART
T:            +43 (0)699 1333 3366
E-mail:    gil@eisenerZ-ART.at
Web:       www.eisenerZ-ART.at