Tag der offenen Tür in der Kindergrippe Mautern


Lade Karte ...

Gemeinde none

Datum/Zeit
13.01.2018
0:00

Veranstaltungsort
Kindergrippe Mautern

Kategorien


Wir freuen uns sehr Ihnen mitteilen zu dürfen, dass sich mit 1. Februar 2018 die Türen der Krippe Mautern für die kleinsten Bürger öffnen werden.

Spielend die Welt in der Kinderkrippe Mautern entdecken!

Es werden hier die Türen für eine spielerische Entdeckung der Welt unserer Kleinsten geöffnet werden. Die hohe Bedeutung des Spiels für Kinder wird immer wieder durch verschiedene Entwicklungspsychologen und -forscher hervorgehoben. Spielen ist kein Nebenprodukt der Entwicklung, sondern ein unverzichtbares Produkt im Lebenszyklus eines Menschen! Somit kann man eindeutig sagen, dass das Spiel der Hauptberuf jedes Kindes ist, es entdeckt dabei nicht nur sich selbst, die Welt um sich herum, es lernt Kommunikation, es lernt Geschehenes und Situationen, zu verstehen, einzuordnen und daraus Schlussfolgerungen zu ziehen.
Spielend lernen ist daher auch der wichtigste Grundsatz des Hilfswerk Steiermark in der Betreuung von Krippenkindern. Die Kleinen werden auf ein selbstständiges, selbstverantwortlicheres und teilautonomes Leben vorbereitet. Maria Rottensteiner, Bereichsleitung betont: „Kinder, die viel und intensiv spielen, weisen in allen vier – emotionalen, sozialen, motorischen und kognitiven – Kompetenzbereichen eine wesentliche bessere Basis auf und werden so besser auf ihr späteres Leben vorbereitet.“
„Die Notwendigkeiten der Elementarpädagogik sind uns auch Auftrag: die Spielfähigkeit als eine kindeigene, lebensnotwendige Ausdrucks-, Erfahrungs- und Erlebniswelt verstärkt aufzubauen, um Kindern ihren ursprünglichen Reichtum an Ausdrucksverhalten und den vielfältigen, damit verbundenen Lernmöglichkeiten wieder erlebbar zu machen“, ergänzt Fachbereichsleitung Angelika Rosenberger.
Eine verlässliche und qualitative Betreuung von Kindern bis zum 3.Lebensjahr ist gerade für berufstätige Eltern oft eine schwierige Entscheidung. In der Krippe Mautern wird daher auch großer Wert auf eine sehr individuelle Eingewöhnungsphase gelegt. Wie überall hat auch hier jedes Kind sein eigenes Tempo und seine eigenen Bedürfnisse. Die Krippe wird vorerst als Ganzjahresbetrieb in Halbtagsform geführt werden, d.h. die Krippe wird nur im August 3 Wochen geschlossen sein, sonst sind alle Wochentage von 7 bis 13 Uhr geöffnet.
Sollten auch sie als Elternteil auch vor der Frage der Vereinbarkeit von Beruf und Familie stehen und wollen sie ihrem Kind einen guten „spielenden“ Einstieg in das Abenteuer „Leben“ bieten, dann freuen wir uns auf Ihren Besuch.